Herren gewinnen Zuhause gegen Vörwärts

28.04.2018

Einen wenig ruhmreichen Heimsieg erarbeiteten sich die Herren am Samstag gegen Vorwärts Frankfurt 2.

In den ersten 20 Minuten der ersten Halbzeit dominierten die Kasseler das Spiel und ließen die Frankfurter kaum aus Ihrer eigenen Hälfte. Trotz einiger guten Chancen blieb die Partie zunächst torlos. In der 25. Minute platzierte Janko nach einem schönen Zuspiel von Fabius den Ball im Frankfurter Tor und kurz vor der Pause konnte Fabius selbst zum 2:0 erhöhen.

 

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel zerfahrener. Durch einige Fehlpässe und schlechtes Deckungsverhalten hatte Frankfurt einige Chancen, die sie aber nicht nutzen konnten. Dagegen konnte Timi mit einem wunderschönen Tor auf 3:0 erhöhen.

Die weiterhin verbesserungswürdige Zuordnung führte zu einer kurzen Ecke für Vorwärts, welche zum 3:1 Anschlusstreffer führte. Nur wenige Minuten später konnte Frankfurt ungehindert im Schusskreis agieren und zum 3:2 verkürzen. Kassel versuchte das Spiel in den letzten Minuten runter zu spielen, doch eine umsittene kurze Ecke Sekunden vor dem Schlusspfiff sorgte für Nervosität. Keeper Aaron parierte mit einem Reflex und sicherte Kassel damit die Serie "ungeschlagen".

 

Für den HC Kassel spielten:

Aaron Riedel (Keeper) | Leo Becker | Clemens Wierzchula  | Tim Ackermann  | Janko Mihailovic (1) | Stefan Schmidt | Tim Reichert (1) | Till Kufuss  | Fabius Kerstein (1) | Emil Dösch | Nils Hanke | Manuel Krieg | Mirco Maus-Seliger   


1. Herren souverän beim Offenbacher RV

22.04.2018

Wenn man morgens um 10.30 Uhr schon 25°C auf dem Thermometer hat, der Kunstrasen trocken und mit Granulat verfüllt ist, kann der erste Gegner der Rückrunde nur Offenbacher RV sein.

Anknüpfen an die erfolgreiche Hinrunde, war das erklärte Ziel des 14-Köpfigen Teams, die die zwei Neuzugänge Leo Becker und Clemens Wierzchula im Gepäck hatten.

Anfangs skeptisch mit den Platzverhältnissen und trotzdem hochmotiviert, ging der HCK schon nach fünf Minuten in Führung. Und das ging so weiter. Durch gutes kombinationsspiel, stocksicherheit und "lufthoheit" bei Schlenzbällen behauptete sich Kassel über weite Teile des Spiels. Offenbach konnte nur wenige Male in den Schusskreis kommen und hatten bis zur Halbzeit nur zwei, mehr oder minder, gefährlich Schüsse auf das Tor bringen können. Eine bessere Quote hingegen hatte der HCK. Inklusive eines 7 Meter der sicher von Nils Hanke eingenetzt wurde, stand es zur Halbzeit 5:0. Unter den Torschützen war auch aus der A-Jugend kommende Neuzugang Clemens Wierzchula.

 

Nach dem Seitenwechsel spielten das Kasseler Team konsequent weiter. Die Offenbacher konnten aber durch eine undurchsichtige Situation im kasseler Kreis den Ball im Tor versenken und verkürzten auf 5:1. Direkt nach dem Anstoß schlenzet Tim Reichert den Ball in den Kreis der Offenbacher, den Janko Mihailovic chancenlos für den ORV Keeper im Tor vernagelte. 

Offenbach gab nicht auf weiter zu verkürzen, aber die meist über den linken Verteitiger kommenden, langen Schlenzer konnten nicht verarbeitet werden oder wurden von der Kasseler Verteitigung abgefangen. Auch eine 2 minütige Unterzahl des HCK konnten die Offenbacher nicht für sich nutzen. Im Gegenteil. Kassel baute seine Führung weiter aus. Zum Schlus der Begegnung stand es 9:2. für den HCK

 

Für den HC Kassel spielten:

Aaron Riedel (Goalie) | Leo Becker | Clemens Wierzchula (1) | Tim Ackermann (1) | Leo Schramm (2) | Janko Mihailovic (1) | Stefan Schmidt | Tim Reichert | Till Kufuss (1) | Fabius Kerstein  | Manuel Krieg | Mirco Maus-Seliger (1) Emil Dösch | Nils Hanke (2)

 


Ausblick auf die Feldsaison

Die Herrenmannschaft bereitet sich ab mitte März auf die kommende Feldsaison vor, um auf die sehr erfolgreiche Hinrunde 2017 anzuknüfpen. Mit einem 19 Punkte Konto aus sieben Spielen können die Tabellenfürer einem Aufstieg in die Oberliga ins Auge fassen.

 

Bereits in der vergangenen Hallesaison ist die erste Mannschaft überraschend in die Oberliga aufgestiegen. Jetzt möchte das gesamte Team die kleine Sensation schaffen und auch auf dem Feld in die Oberliga aufsteigen.