NEWS


Turniersieg beim Hugenottencup in Erlangen

Am vergangenen Wochenende nahmen mit den A-Mädchen und A-Knaben erstmals Mannschaften des HCK am Hugenottencup in Erlangen teil.

Die A-Mädchen, verstärkt durch fünf B-Mädchen, steigerten sich im ...

 

 

Weiter im Blog


Die Knaben B waren an diesem Wochenende zu Gast beim Taunus Cup in Kronberg. Ohne Erwartungen sind 10 Kinder am Samstag angereist und konnten das erste Spiel gegen die TG Frankenthal.... 

 

Weiter lesen im Blog

 


HAPPY BITRHDAY, FORTY!

HNA Bericht vomm18.09.2018


27.06.2018

Ein HCKler für Hessen beim Hans-Jürgen-Pabst-Pokal

Am ersten Ferienwochenende wurde im Wiesbadener Nerotal das traditionsreiche U14 Auswahlturnier, der Hans-Jürgen-Pabst-Pokal ausgespielt. Für den HC Kassel eine ganz besondere Geschichte, weil mit Moritz Kleesiek erstmals einer unserer Feldspieler für ein Turnier in dieser Altersklasse nominiert wurde.

 

 

Das Turnier begann für die Hessen gegen das Team aus Baden-Württemberg, gegen das man sich in einem ausgeglichenen Spiel 1:3 geschlagen geben musste. In der zweiten Partie gegen den Bayerischen Hockey-Verband überschlugen sich dann die Ereignisse. Nach einem 0:2 Rückstand drehte der HHV das Spiel auf 5:2, wobei Moritz den Angriff seines Teams zur 3:2  Führung abschließen konnte. Bayern gab nicht auf und konnte sich bis auf 5:4 heranspielen und erzielte am Ende sogar einen umstrittenen 5:5 Ausgleich.

 

Für unseren Club eine große Sache, so gibt sich Moritz derweil ganz bescheiden. Zu viel Publicity muss nicht sein und trotzdem ist er ein Vorbild für alle die beim HCK vorankommen wollen. Wenn der ungemein laufstarke Kasseler mit den auffälligen blonden, langen Haaren auf dem Platz steht, wissen inzwischen nicht nur in Hessen viele, dass 100% Einsatz nicht ausreichen werden um sich gegen ihn durchzusetzen. Von Landestrainer Jörn Henkel gab es positive Kritiken und weder Moritz, noch wir haben übersehen welch klasse Spieler sich in dem aktuellen Hessenkader-Jahrgang tummeln. Mit was für einer Technik und Übersicht die Führungsspieler ans Werk gehen ist schlichtweg beeindruckend, ein Umfeld in dem Moritz nur vorankommen kann.

 

Am Sonntag stand das letzte Gruppenspiel gegen das Team Mitteldeutschland an. Drückend überlegen reichte es am Ende "nur" zu einem 3:0 Sieg. Im Spiel um den dritten Platz musste man dadurch erneut gegen Mitteldeutschland antreten. Mit deutlich mehr Zielwasser gab es diesmal ein 6:1. Das Finale konnte Bayern etwas überraschend mit 2:1 gegen Baden-Württemberg gewinnen.

 

Es war ein tolles Wochenende für unseren Club-Kameraden. Und auch wenn Du vielleicht gerne abwinkst, unsere Anerkennung und unser Stolz ist Dir sicher!

17.06.2018